Glöcklerlauf im Salzkammergut

  • Glöcklerlauf

    Winterliches Lichterfest in den Rauhnächten

    Weiterlesen

Im tiefsten Winter, am Ende der 12 Rauhnächte zwischen dem Weihnachtsfest und Heilig Dreikönig werden im Salzkammergut die Finsternis und die bösen Rauhnachtgeister vertrieben. Weiß gekleidete „Glöckler“ singen Volkslieder und tragen dabei mit Kerzen erleuchtete Kunstwerke auf dem Kopf, die sogenannten „Kappen“. Das Geläut der an den Gürteln befestigten Glocken im Rhythmus der Laufschritte erweckt die Lebensgeister…

Der Glöcklerlauf findet alljährlich im Januar statt und zählt zum immateriellen Weltkulturerbe der UNSECO.

Weitere Informationen zum Glöcklerlauf